DJ Pizdets navigation Drop Down Navigation
 
A note to my visitors who don't understand a word here Here, I post unkind comments on silly things going on. Unfortunately, I am unable to express myself tartly & with sharpness in any other language but German. Take the chance and learn it :)
 
 
Frei.Wild und der/das Echo
7. März 2013

Natürlich war die Nominierung von Frei.Wild für den Echo in der Kategorie "Rock/Alternativ National" ein Fehler - in der Kategorisierung. Es sind italienische Staatsbürger. Oder wurde Südtirol der Bundesrepublik Deutschland zugesprochen und niemand hat's bemerkt?
Kraftklub sollten, bevor sie sich äußern, vielleicht zunächst den Unterschied zwischen Nationalismus und Patriotismus lernen. Gut, Kraftklub stammen aus Chemnitz. Käme ich von dort, kennte ich - ja, "kennte" ist der korrekte Konjunktiv - wahrscheinlich auch keine Heimatliebe. Und MIA neiden Frei.Wild höchstwahrscheinlich, daß ihnen mit "Südtirol" ein gelungenes Heimatlied glückte. Anzunehmen ist vor allem, daß die genannten schlicht die Konkurrenz fürchten.
Abschließend sei allen Political- Correctness- KämpferInnen (höhö) in Erinnerung gerufen: Zu einer multi-kulturellen Gesellschaft gehört auch die deutsch(sprachig)e.
 
     
 
Dieter Graumann
Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland
4. April 2012

Werter Herr Graumann, Ich werde alt. Das erkenne ich daran, daß ich Günther Grass verteidige. Aber: was richtig ist, kann nicht dadurch falsch werden, daß es manch einem nicht gefällt. Es geht um Grass' neuestes Gedicht "Was gesagt werden muß". Das Gedicht sei "ein aggressives Pamphlet der Agitation", wie Sie zitiert werden. Also bitte, Herr Graumann, wenn das wirklich Ihre Meinung ist, müssen Sie sich den Vorwurf machen lassen, das Werk nicht verstanden zu haben. Zu einem Konflikt gehören immer mindestens zwei Parteien, und wenn Sie sich das Gedicht nochmal in aller Ruhe durchlesen, werden Sie vielleicht erkennen, daß die andere Seite auch nicht besser davonkommt. Weiter zu Ihren Auslassungen: Es sei traurig, dass Grass sich in dieser Form zu Wort melde und Israel dämonisiere, sagte Graumann. Der Text sei unverantwortlich und eine Verdrehung der Tatsachen. - Auch das ist falsch. Bereits Ehud Olmert gab es auf, den israelischen Besitz nuklearer Waffen zu leugnen. Was Israel momentan betreibt, ist dasselbe schreckliche "Spiel", das die USA jüngst mit dem Irak und dessen Arsenalen an chemischen Waffen trieb: die Konstruktion eines Kriegsgrundes. Und nein, das ist jetzt kein Antisemitismus. Ich habe nichts gegen (=anti!) Semiten. Ich finde aber die derzeitige israelische Politik höchst bedenklich, zynisch, rassistisch und antidemokratisch. Und das ist es, was gesagt werden muß.
 
     
 
Roland Kaiser auf den Index!
November 2009

Wenn Rammstein in der Bundesrepublik wegen angeblicher Verherrlichung abnormer Sexualpraktiken aktiv zensiert werden, d.h. auf dem Index landen, dann gehört Roland Kaiser ebenfalls genau dort hin. Der Inhalt seiner Lieder ist thematisch stark begrenzt. Mann kann Herrn Kaisers künstlerisches Gesamtwerk auf den Satz "Ich will ficken!" (Rammstein, Das alte Leid) verknappen. In "Manchmal möchte ich schon mit dir" begehrt er seines Nächsten Weib, in einem neueren Stück ebenfalls, "Amore Mio" ist Sexismus in Reinform,und diese Aufzählung könnte noch eine Weile fortgesetzt werden. Doch der Gipfel ist seine Version von "Santa Maria" in dem er den Mißbrauch eines offensichtlich minderjährigen Mädchens in der Dritten Welt in schillernden Worten, sprich in verherrlichender Form, beschreibt. Was dem Einen verboten ist, darf dem Anderen nicht gestattet werden, nur weil er schickere Vokabeln benutzt.
 
     
 
Bottom